Euthanasie, Corona und die Rückkehr zur Metaphysik

von Johannes Moravitz MA   Sterbehilfe und Stilllegung des öffentlichen Lebens zum Schutz der Alten – ein Widerspruch? Die zeitliche Nähe mehrerer Urteile zur Euthanasie sowie die  Stilllegung des öffentlichen Lebens aufgrund der „Coronakrise“ in Europa warf in den vergangenen Wochen die wichtige Frage auf: „Ist der Schutz des Lebens ein hohes Gut für unsere … Euthanasie, Corona und die Rückkehr zur Metaphysik weiterlesen

Grundpositionen philosophischer Ethik. Von Aristoteles bis Jürgen Habermas – Rezension

von HS-Prof. Dr. Josef Spindelböck   Rezension des Werkes: Hanns-Gregor Nissing / Jörn Müller (Hrsg.), Grundpositionen philosophischer Ethik. Von Aristoteles bis Jürgen Habermas, wbg Academic, Darmstadt 20182, ISBN 978-3534271153, EUR 24,95 In der zweiten, aktualisierten Auflage liegt hier ein Werk vor, das in die Grundpositionen philosophischer Ethik einführen will. Insgesamt sieben fachlich ausgewiesene Autoren stellen … Grundpositionen philosophischer Ethik. Von Aristoteles bis Jürgen Habermas – Rezension weiterlesen

Deus Homo! – Gott ist Mensch geworden – Rezension

von HS-Prof. Dr. Josef Spindelböck   Rezension des Werkes: Elmar Nass, Deus Homo, 21 christliche Orientierungen für das 21. Jahrhundert, Lit Verlag, 02/2020, ISBN-13: 9783643145260, EUR 19,90 Unter dem Titel „Deus Homo! 21 christliche Orientierungen für das 21. Jahrhundert“ hat der deutsche Sozialethiker DDr. Elmar Nass eine bemerkenswerte Orientierungshilfe für ein christlich motiviertes Gewissen vorgelegt. … Deus Homo! – Gott ist Mensch geworden – Rezension weiterlesen

„Ehe für alle“ und das „dritte Geschlecht“ im Zeichen des Naturrechts

Johannes Moravitz, MA „Wenn die Welt einmal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien, denn dort passiert alles fünfzig Jahre später“, so der österreichische Komponist Gustav Mahler. Anlehnend daran lässt sich sagen: „Alles, was in der Welt geschieht, wird auch in Wien passieren.“ Dies gilt heutzutage besonders für Naturrecht und christliche Moral untergrabende Gesetze. Ein Jahr, … „Ehe für alle“ und das „dritte Geschlecht“ im Zeichen des Naturrechts weiterlesen

„Naturrecht und Moral in pluralistischer Gesellschaft“

Zur lesenswerten Neuerscheinung der „Joseph-Höffner-Gesellschaft“ Von Urs Knoblauch, Kulturpublizist, Fruthwilen/CH Es ist sehr verdienstvoll, dass die „Joseph-Höffner-Gesellschaft“ die Beiträge des öffentlichen Symposiums 2016 in Königswinter als Band 6 „Naturrecht und Moral in pluralistischer Gesellschaft“, herausgegeben von Christian Müller, Elmar Nass und Johannes Zabel, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Die 2002 gegründete Gesellschaft will das Lebenswerk … „Naturrecht und Moral in pluralistischer Gesellschaft“ weiterlesen

Das Naturrecht: eine Antwort auf die Gefahren des Totalitarismus

Dr. Marie Cabaud Meaney Das Böse tritt in einem totalitären Staat als Pflicht auf, anstatt wie in der Vergangenheit als Versuchung, wie Hannah Arendt so treffend formuliert. Die meisten Menschen folgen dem Zeitgeist, so dass sich, wie diese Philosophin in Eichmann in Jerusalem schreibt, „unter den Umständen des Dritten Reiches nur ‚Ausnahmen‘ noch so etwas … Das Naturrecht: eine Antwort auf die Gefahren des Totalitarismus weiterlesen

Rezension zu „Das Naturrecht“

von Harald Seubert Das Naturrecht ist in der antiken Philosophie als die unbestreitbare Richtschnur des Gebotenen und zugleich dem Menschen Dienlichen gesehen worden. Natur meint dabei immer die Wesensnatur.  Paulus versteht es (Röm 2, 14-15) als die dem Menschen ins Herz geschriebene allgemeine Offenbarung („Revelatio generalis“), in der er auch diesseits der Offenbarung Gottes Willen … Rezension zu „Das Naturrecht“ weiterlesen